3.1. QRK Startbildschirm

Am Startbildschirm von QRK finden Sie einige Informationen.

3.1.1. Menüleiste

In der Menüleiste finden Sie unter Datei diverse Import/Export Möglichkeiten.

3.1.1.1. Datei

Unter Datei/Import finden Sie den CSV-Import Wizard. Hiermit können Artikel importieren werden.
Unter Datei/Export finden Sie den Journal und DEP (Datenerfassungsprotokoll) Export
Bei Datensicherung können Sie manuell die Datenbank und das DEP sichern.
Für die externe Sicherung des „DEP“ muss in den Einstellungen der Pfad des externen DEP Mediums angegeben sein.

3.1.1.2. Hilfe

Unter Hilfe finden Sie Informationen zu QRK, QT Framework und einen Link zur Community (Forum)

3.1.1.3. Demomodus

Um die Funktionen der QRK Registrier Kasse zu testen haben Sie die Möglichkeit dies im Demomous zu tun. Hier können Sie DEMO Daten zurücksetzen (Artikel bleiben erhalten) oder den Demomodus verlassen. WICHTIG Wenn Sie den Demomodus verlassen gibt es kein zurück und die Kasse befindet sich im Live betrieb. Tätigen Sie alle Einstellungen und testen Sie ausgiebig bevor sie den Demomodus verlassen.

3.1.1.4. Plug-ins

Unter diesem Menüpunkt finden Sie alle „Plug-ins“ die eigenständig sind. Eigenständige Plug-ins sind manuell auszuführende Dialoge oder Widgets die diverse Aufgaben oder Informationen für Sie erledigen können. Nicht eigenständige „Plug-ins“ wie zB. Das Barcode Plug-in wird von QRK an vordefinierten Stellen automatisch ausgeführt. Sie finden diese „Plug-ins“ unter dem Punkt „Plug-ins …“ in diesen Menü oder im Einstellungsdialog unter „Plug-ins“. Einige von ihnen können konfiguriert werden.

3.1.2. Datenpfade

Links oben befinden sich die Informationen der Pfade.

  • Backup Verzeichnis –  Hier werden die automatischen Backups gespeichert.
  • Daten Verzeichnis –  Hier wird die SQLite Datenbank gespeichert.
    Wenn Sie als Datenbank MySQL gewählt haben liegen die Daten auf Ihrem
    SQL Server.
  • PDF Verzeichnis – Hier werden alle Dokumente die als PDF gedruckt werden gespeichert.
  • Externes DEP Backup Verzeichnis – Ein externes Verzeichnis zur DEP Sicherung. QRK kann nicht feststellen ob das Verzeichnis extern ist. Dafür müssen Sie selbst sorgen.
  • Datenbank – Hier steht welche Datenbank verwendet wird.
  • Die blau hinterlegte Schattierung zeigt an wie viel Speicherplatz in Verwendung ist.
  • Die Pfade können in den Einstellungen im Untermenü Verzeichnispfade geändert werden.

Die Pfade können in den Einstellungen im Untermenü Allgemein geändert werden.

3.1.3. Umsätze

 

Hier werden die aktuellen Umsätze angezeigt.

  • Tag – Der aktuelle Tagesumsatz
  • Monat – Der aktuelle Monatsumsatz
  • Jahr – Der aktuelle Jahresumsatz

Wenn Sie auf einen der Schaltflächen klicken sehen Sie eine detaillierte Darstellung der Umsätze.

3.1.4. Server Modus

Hier können Sie den Servermodus aktivieren/deaktivieren. Das bei Importpfad angegebene Verzeichnis zeigt den überwachten Ordner an. Hier werden Daten im
JSON Format erwartet.

Den Pfad können Sie in den Einstellungen im Untermenü Allgemein ändern.

Ein erforderlicher Tages- Monatsabschluss wird automatisch durchgeführt.

3.1.5. Schaltflächen

Im unteren Bildschirmbereich befinden sich zahlreiche Schaltflächen. Diese dienen zum wechseln in diverse Ansichtsmodule. Diese werden in eigenen Abschnitte beschrieben.
Von links nach rechts

3.1.6. Statuszeile

In der Statuszeile finden Sie von links nach rechts die Information des DEP Status (nur für Österreich), die Kassenidentifikationsnummer „KID“ (siehe Einstellungen Punkt 2.1.), das aktuelle Kassenjahr „KJ“, Fortschrittsbalken für diverse Ladetätigkeiten und das aktuelle Datum/Uhrzeit.

3.2. Die Kasse


3.2.1. Die Kassenfunktion

Wenn Sie auf dem Startbildschirm auf den Punkt „Kasse“ klicken, kommen Sie in das folgende Menü:

kasse-1-top Dort finden Sie Ihre Gruppen (oben, und wenn angepasst auch in Farbe) aus welchen Sie Produkte per Mausklick oder Touchbildschirm wählen können.

Auch sehen Sie hier Ihren letzten Barumsatz, mit BON Nr. Datum und Uhrzeit sowie dem Betrag.

Darunter finden Sie das „Kunden Zusatzfeld“, welches nach dem Kopf auf Ihrem Bon angedruckt wird. Hier können Sie zB „Fr Maier, 1010 Wien“ eingeben, wenn das gewünscht wird.


Danach sehen Sie den neuen Beleg:

Anzahl des Produktes, Namen des Produktes, anzuwendender Steuersatz, Einzelpreis und Positionspreis.

Die Auswahl des Produktes können Sie auch mit der Tastatur oder einem Barcode Reader tätigen.

Die einzelnen Produkte werden hier nun in dieser Liste angezeigt und können, wenn die Auswahl mit der Tastatur passiert, mit der ENTER (Return) Taste hinzugefügt werden.

Wenn ein Artikel noch nicht vorhanden ist müssen Sie nicht in den Artikelmanager wechseln. Sie schreiben den neuen Artikel einfach in das Artikelfeld, wählen den gewünschten Steuersatz und geben den Preis ein. Der Artikel wird automatisch hinzugefügt.

Einstellungsmöglichkeiten (Punkt 2.5. Extra)

  1. Die Felder „Anzahl“ und „E-Netto“ können in den Einstellungen angepasst werden.
  2. Ihr meist verkaufter Artikel kann als Standard automatisch eingefügt werden.
  3. Gegeben Dialog anzeigen.

 

Mit dem „+“ Symbol rechts unten kann eine weitere Zeile hinzugefügt, bzw. mit dem „-“ Symbol eine bestehende Zeile gelöscht werden.
Die Funktion „BON zu Rechnung #“ erstellt eine, nicht vorsteuerabzugsberechtigten, Bon zu einer Rechnung aus Ihrem Fakturierungsprogramm, zB Fakturama. Der Button „Kontroll Beleg“ erstellt einen NULL Bon wenn z.B. ein Finanzbeamter dieses wünscht.

Daneben finden Sie nun noch die Möglichkeiten, das Kassenmodul zu verlassen und die Bezahlung des BONs zu quitieren. Durch Klick auf die Zahlungsart (Barzahlung, Bankomat oder Kreditkarte möglich) wird der Beleg abgeschlossen und es erfolgt der Ausdruck des Belegs.

Nachdem ein Beleg abgeschlossen und gedruckt wurde besteht keine Möglichkeit diesen zu ändern oder zu löschen. Sollte ein Bon irrtümlich oder falsch erstellt worden sein kann dieser nur Storniert werden. siehe 3.3. Dokumente

3.2.2. Nachbonieren

Mobile Unternehmer dürfen weiterhin handschriftliche Belege ausstellen, müssen diese aber dann nachbonieren. Also wenn Sie Tätigkeiten außer Haus durchführen, müssen Sie danach die Einzelsummen in die Kasse eingeben.

Dazu klicken Sie auf Nachbonieren und geben das Datum ein. Die Datumsauswahl ist nur vom letzten Tagesabschluss bis zu aktuellen Tag möglich.

Die Eingabe funktioniert dann gleich wie in Punkt 3.2.1. Die Kassenfunktion beschrieben. Wenn Sie alle Einzelsummen eingegeben haben klicken Sie Nachbonieren beenden an.

Der Punkt Nachbonieren steht nicht mehr zu Verfügung. Datum/Uhrzeit des Geschäftsfalls hat nichts mit der Eingabe der nachbonierten Belege zu tun. Diese sind mit aktuellen Datum/Uhrzeit einzugeben. Ein Verweis auf den handschriftlichen Beleg reicht hier aus. Es müssen nicht alle Artikel einzeln aufgeführt werden. Die Bruttosumme pro handschriftlichen Beleg reicht. Ein Sammelbeleg für für alle handschriftlichen Belege ist nicht zulässig.

 

3.3. Dokumente

bildschirmfoto-2016-10-23-um-20-27-39In der Dokumentenliste finden Sie ihre Bons, Tages- sowie Monatsabschlüsse inkl. alle Details wie Bon Nr., Artikel, Preise (Positionspreise und Bonpreise) und natürlich Datum und Uhrzeit. Diese bildschirmfoto-2016-10-23-um-20-30-10Dokumente können Sie jederzeit als Kopie drucken oder auch stornieren – sie erhalten dann einen Stornobeleg, mit eigener Nummer und dem Verweis auf den Ursprungsbon.

bildschirmfoto-2016-10-23-um-20-29-58Bei ausgewähltem Beleg finden sie darunter den Bon im Details.

 

Der rechts gezeigte QR-Code ist der gleiche QR-Code wie auf den gedruckten BON. Sollte der Ausdruck am BON nicht scanbar sein können Sie auch diesen zB. fürs Finanzamt oder die BMF-App scannen.

3.4. Aufgaben

3.4.1. Tagesabschluss

Hier wird der Tagesabschluss durchgeführt. Danach können am selben Tag keine BONs erstellt werden.
QRK erkennt automatisch ob ein Tagesabschluss erforderlich ist und das Programm schlägt diesen selbständig vor.

3.4.2. Monatsabschluss

Hier wird der Monatsabschluss durchgeführt.
QRK erkennt automatisch ein Monatsabschluss und auch ein Tagesabschluss erforderlich ist, das Programm schlägt diesen selbständig vor. Der Monatsabschluss kann erst am Ersten des Folgemonats erstellt werden.

3.5. Manager (Benutzer und Artikelpflege)

3.5.1Der Benutzer- und Berechtigungsmanager

Mit dem Benutzer- und Berechtigungsmanager können Sie Benutzer, Rollen und Berechtigungen verwalten. Der erste Benutzer der von Ihnen angelegt wird ist eine Art „Super User“ (Chuck Norris) der alle Rechte auch ohne Zuweisung hat. Heben Sie das dafür vergebene Kennwort gut auf. Es kann nicht wieder hergestellt werden. Das Berechtigungsschema basiert auf einer rollenbasierten Zugriffskontrolle (RBAC). Vergeben Sie Rechte an von Ihnen erstellte Rollen. ZB. Administrator, Kassier oder Manager. Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Role_Based_Access_Control

Beim erstmaligen Aufruf des Managers werden Sie aufgefordert den ersten Benutzer anzulegen. Vergeben Sie Name und Kennwort.

Ähnlich sieht der Dialog für eine neue Rolle aus. Hier vergeben Sie den Namen der Rolle und vergeben die benötigten Rechte.
Diese können sie erlauben (erl.), oder verweigern (ver.). Zu beachten ist: Eine Verweigerung hat immer Vorrang also gehen Sie damit sparsam um. Wenn eine Berechtigung ignoriert wird hat die bestimmte Rolle das Recht nicht und kann zB. durch eine andere Rolle vergeben werden.

Im speziellen Fall können Sie einzelnen Benutzern direkt eine Berechtigung geben. Auch hier hat verweigern immer Vorrang. Hat zB. eine Administratorenrolle alle Berechtigungen und der Benutzer aber ein verweigert dann gewinnt dieses vergebene verweigert Recht obwohl dem Benutzer die Rolle Administrator zugewiesen wurde.

3.5.2 Der Produkt- und Gruppenmanager

Aus dem Startbildschirm gelangen Sie auf die Seite „Manager“

manager-1

Dort finden Sie zuerst eine Gruppenübersicht, wie sie auch in der „Kasse“ zu finden ist.
Sie haben hier die Möglichkeit einzelne Gruppen unsichtbar zu schalten (sichtbar = 0)

manager-1-open

Auf der rechten Seite finden Sie auch die Möglichkeit, neue Gruppen zu erstellen, bestehende zu löschen (wenn sie keine Produkte enthält!) oder zu ändern (Name und sichtbar)

3.5.2 Die Produkte

Wenn Sie nun auf „Produkte“ klicken, kommen Sie in die Seite mit allen Produkten, sortiert nach ID. Die Sortierung können Sie jederzeit beliebig anpassen, indem Sie auf die Kopfzeile klicken.

manager-1-products

In der Übersicht finden Sie die ID, die Produktnummer (optional), den Barcode für den Barcode Reader (optional), den Produktnamen, die dazugehörende Gruppe und die Sichtbarkeit.

manger-1-menu

Hier können Sie nun wieder neue Artikel anlegen, bestehende löschen (ACHTUNG: nur noch nicht verwendete Artikel!) bzw. bestehende Artikel ändern (zB. Barcode einpflegen, Namen anpassen, Sichtbarkeit ändern, …)

Mit dem Produktfilter können Sie bei einer großen Artikelanzahl einfach den zu ändernden Artikel finden. Auch die Artikelliste kann mit der Kopfzeile sortiert werden.

3.6. Menü

3.6.1. Einstellungen

Mit diesen Punkt kommen Sie zu den Einstellungen der QRK Registrierkasse. Siehe Punkt 2. Einstellungen

3.6.2. Vollbild

Hier können Sie QRK in den Vollbild Modus umschalten

3.6.3. Beenden

Hiermit wird QRK beendet