Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Liebe Freunde und Partner!

Es freut uns, wenn wir sehen, wie aus der Idee einer quelloffenen Registrierkasse mit grundsätzlichen Funktionen, die nun vorliegende Version 1.0 der QRK Registrierkasse geworden ist. Auch, weil wir die 1.0er noch rechtzeitig im Jahr 2016 releast haben.

Unser aller Dank sollte hier speziell an Chris gehen, der unermüdlich die QRK zur, für uns, besten Registrierkasse für Österreich, vielleicht auch darüber hinaus, gemacht hat.

Danke!

Nun werden wir die kommenden Tage nutzen um wieder Energie für das Jahr 2017, in dem einiges anders werden wird, zu tanken. Fragen, Wünschen et cetera bitte wie gehabt in unser Forum eintragen. Unsere Facebook Seite teilen, liken und so weiter. Vielleicht auch zu unserem Newsletter anmelden. Unsere neuen Funktionen erkunden und die QRK für verschiedenste Sachen ausprobieren. Ein Blick in die Einstellungen lohnt sich!

Das QRK Registrierkasse Team!

PS.: Unsere Knowledgebase ist bereits gut gefüllt und hilft bei den ersten Schritten genauso wie bei gefinkelten Einstellungspunkten. Derzeit gibt es aber durch die neue Version noch ein paar Punkte, die nicht aufscheinen: Keine Angst, wir holen das nächstes Jahr nach!

Was muss eine Registrierkasse können?

Eine Registrierkasse gemäß § 5 Abs. 1 RKSV hat folgende Erfordernisse zu erfüllen:

  • Datenerfassungsprotokoll (DEP) Erfassung und Abspeicherung jedes einzelnen Barumsatzes (§ 7 Abs. 1 RKSV) mit den Belegdaten gemäß § 132a Abs. 3 BAO (Belegerteilungspflicht) für jede Registrierkasse ab 1.1.2016.
  • Drucker für Barbelege oder Vorrichtung zur elektronischen Übermittlung von Zahlungsbelegen

Mehrere Unternehmen können sich eine Kasse teilen (gemeinsam nutzen), aber für jedes Unternehmen muss ein eigenes Datenerfassungsprotokoll geführt werden und ein eigenes Zertifikat ab April 2017 (gesonderte Sicherung der Unternehmensumsätze durch eine dem Unternehmer zugeordnete Signaturerstellungseinheit) verfügbar sein. Gerade bei Cloudlösungen werden daher wohl eine Vielzahl von Zertifikaten zu verwalten sein. Dies ist nicht über sogenannte Softwarezertifikate erlaubt, sondern muss durch entsprechende Hardwareeinrichtungen sogenannte Hardware-Sicherheitsmodule (HSM) gelöst werden.

Quelle: https://www.wko.at/Cont…ur-Registrierkassenpflicht.pdf

Die Registrierkasse

QRK Registrierkassen Software (Cash Register) für kleine Betriebe.
Speziell für Österreichisches Gesetz (RKV geeignet)

QRK ist ideal für alle Dienstleistungsunternehmen, die bislang mit Honorarnoten/Rechnungen oder Rechnungsblock mit Durchschrift (Paragon) arbeiten und eine einfache Kassenlösung suchen.

Eine einfache Installation und eine Foren Community runden das Angebot ab und machen die Entscheidung leichter.

Ab sofort können auch Zertifikate und CardReader benutzt werden. Diese sind auch von uns erhältlich, und funktionieren somit sicher mit der QRK Registrierkasse.

Für folgende Betriebssysteme / Distributionen:

  • Ubuntu 16.10
  • Ubuntu 16.04
  • LinuxMint 18
  • Windows
  • Mac OS 10.12

Ihre Vorteile:

  • Kein Internetzugang des KassenPCs nötig
  • Keine Cloud-Lösung – Ihre Daten sind NUR bei Ihnen!
  • sehr einfach zu bedienen (Knowledgebase verfügbar)
  • keine Registrierung nötig
  • open source – jederzeit erweiter- und anpassbar
  • kostenloser Support durch die Community
  • 100% Virenfrei – VirusTotal Test
  • Made in Austria

Aktuelles aus dem Forum: