Installation QRK – ChromisPOS

Die Cafehaus- und Restaurantsoftware „ChromisPOS“ (sowie auch gplPOS oder Unicenta) kann mit Hilfe der QRK Registrierkasse einfach und mit open Source Software realisiert werden. Dazu gibt es in unserem Forum bereist einige Anhaltspunkte, die wir hier kurz zusammenfassen wollen.

Die Anleitung basiert auf den Einträgen und Texten sowie Software von Stefan Kugler. Seinen Code kann man hier abrufen: https://github.com/stefankugler/print-qrk-json

Dazu wird der Bondrucker auf die QRK umgeleitet (in Form eines json File) und dort importiert und abgearbeitet (QRK im Servermodus starten mit –servermode)

Die Layouts basieren bei allen Systemen auf Apache Velocity,  und können als Administrator unter „Einstellungen“ – „Quellkode“ – printer.ticket eingestellt werden. (Bitte Originalinhalt sichern!) Die entsprechenden Bonvorlagen für ChromisPos, gplPOS und POSper sind vorhanden.

Der Drucker kann unter „Konfiguration“ – „Peripherals“ eingestellt werden. Stefan empfiehlt hier bei Windows den seiko Drucker, den ich nicht finden konnte.
Wir empfehlen der „plain“ Drucker, der allerdings gesonderte Einstellung in der chromispos.properties bzw. gplpos.properties benötigt! Diese ist unter C:\Users\User zu finden.
Änderung (ca. Zeile 48):

machine.printer.2=plain\:raw,kasse

Den MFILEMON würde ich folgend einstellen:

output path: C:\CkvSoft\QRK Registrier Kasse\import

filename pattern: bon-%0000i-%y%m%d%H%n%s.json

overwrite existing files angehackt (was egal sein sollte, nur zur Sicherheit)


Folgende Fragen wurden aufgeworfen, dazu eine Erklärung:

  • Braucht man den MFILEMON immer?
    • Ja, da diese erst die Datei erzeugt.
  • Wer ruft dann removeesc.exe auf?
    • Wird nicht mehr benötigt!
    • Dies erledigt der MFILEMON, wenn es lt. der Anleitung eingebaut wurde. In einer neueren QRK Version wird es von der QRK Registrierkasse erledigt und muss nicht ausgeführt werden (kann man dann einfach weglassen – nur den Bon muss man dann nicht .txt sondern.json benennen + ev Datum oder so in die Bezeichnung mitübernehmen).
  • Und im QRK muss man den „echten“ Bondrucker einstellen, beim chromisPOS den „dummy printer“ – kann man dann noch vom chromisPOS den Kassenabschluss machen?
    • Der DummyDrucker erstellt eine Datei, die von QRK verwendet werden kann. Die Vorlage dazu ist die printer.ticket. Die Vorlage für den Kassanabschluss ist (glaube ich) die printer.close – wobei auch die QRK einen Tagesabschluss macht. Dies geschieht im Servermodus automatisiert. Man muss nur das PDF Verzeichnis einstellen.
  • Wie ist die Sache mit dem DEP? Wird die im QRK „mitgelogged“?
    • Die QRK wird hier wie im Stand-Alone Modus benutzt. DEP wird ganz normal erstellt.

Sollten noch Fragen auftreten, bitte im Forum fragen!

http://www.ckvsoft.at/forum/qrk-feature-request/betrag-gegeben-per-jsonam-bon-bzw-bonlayout/

http://www.ckvsoft.at/forum/fragen-und-antworten/chromispos-u-qrk-als-signatur-server-howto-und-aehnliche-unicentapos-usw/

Die hier verwendete Software kann unter folgenden Links bezogen werden:

gplPOS

ChromisPOS

MFILEMON

Wir sind nicht für verlinkte Inhalte verantwortlich.

Anleitung von: Stefan Kugler, Halko Sajtarevic und Christian Adelbrecht